TU Berlin

Methodik der Geoinformationstechnik3D-Stadtmodelle

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

3D-Stadtmodelle

Lupe

Seit einigen Jahren nehmen 3D-Stadtmodelle u.a. in der Stadt- und Raumplanung, Vermessung, Navigation und Telekommunikation eine zentrale Rolle ein und ermöglichen im Umweltbereich zudem präzise Analysen und Simulationen von Schadstoff-, Hochwasser- und Lärmausbreitungen. Die Anwendungsgebiete sind somit recht vielfältig und führen gerade in der heutigen Zeit zu einer verstärkten Nachfrage. Die Herausforderung bei der Konstruktion von 3D-Stadtmodellen liegt insbesondere in der großen Anzahl unterschiedlicher und komplexer Gebäudeformen. Dadurch ist die Thematik ein immer noch äußerst aktives Forschungsgebiet in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen.

Im Forschungsbereich 3D-Stadtmodelle werden am Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik (IGG) Datenstrukturen und Verfahren entwickelt, die für die automatische Rekonstruktion von Gebäudegrundrissen und 3D-Gebäuden eingesetzt werden. Für die Modellierung großflächiger Gebiete dienen als primäre Datengrundlage meist hochauflösende Luftlaserdaten, aus denen mittels verschiedener daten- und modellgetriebener Methoden 3D-Modelle automatisch generiert werden. Mit dem Ziel formschöne 3D-Stadtmodelle zu erzeugen, fließen dabei verschiedene Generalisierungs- und Restriktionsvorschriften ein, so dass sich die Ergebnisse in den unterschiedlichsten Anwendungsgebiete verwenden lassen.

Keywords:  Rekonstruktion, Grundriss, Gebäude, Modellierung, Luftlaserdaten, Datengetrieben, Modellgetrieben, Generalisierung, Restriktionen, Dreidimensional

Ansprechpartner:Prof. Dr.-Ing. Martin Kada,
Dr.-Ing. Andreas Wichmann

Relevante Publikationen

Integration of Building Knowledge into Binary Space Partitioning for the Reconstruction of Regularized Building Models
Zitatschlüssel Wichmann.2015
Autor Wichmann, Andreas and Jung, Jaewook and Sohn, Gunho and Kada, Martin and Ehlers, Manfred
Buchtitel ISPRS Annals of the Photogrammetry, Remote Sensing and Spatial Information Sciences
Seiten 541–548
Jahr 2015
DOI 10.5194/isprsannals-II-3-W5-541-2015
Jahrgang II-3/W5
Link zur Publikation Download Bibtex Eintrag

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe